Suryanamaskar

Der Mensch ist der Bauher seines Schicksals. Ein Künstler nimmt ein Stück Stein in seine Hand und durch sein Bemühen und Geschick bringt er es in die gewünschte Form. Er beseitigt den überschüssigen Teil des Steines und formt nur das, das für seine ausgewählte Figur notwendig ist.

 

Dasselbe sollte in unserem Leben geschehen. Jeden Morgen können wir selbst entscheiden, was wir tun werden. Jeder Morgen ist ein kleiner Teil unseres Lebens. Durch den Kontakt zur Sonne - mit Techniken wie Trataka (Betrachten eines Objekts), ausgewogenes Sonnenbaden, Surya Namaskar (aus dem Sanskrit Surya "Sonne und Namaskar "Gruß") und Sonnenverehrung - bringen wir Farbe in unser Leben und können es dadurch physisch, mental und spirituell perfekt für uns zurecht schneidern.

 

Die Sonne ist der Ursprung allen Lebens und Energie. Im Rig Veda steht "Surya Atmajagtststhush suaha" - die Sonne ist der Geist alles Lebenden - und "Sthanus" - wie ein Baum. Die Sonne wird auch als "Pratysksh Devada" bezeichnet - der Gott, den man visualisieren kann.

 

Sonnenstrahlen können verschiedene Leiden heilen helfen, so z.B. Probleme mit den Augen, dem Herzen, den Lungen, dem Magen und der Haut. Sie verbrennen und eliminieren Schmutz von Körper und unserem Umfeld.

 

- Surya Namaskar ist ein wunderbarer Weg die Muskeln zu dehnen, zu kräftigen und zu massieren. Außerdem ist es eine ausgezeichnete Technik für Pranayama, um den Energiehaushalt zu erhöhen sowie für Meditation, um unseren Körper und Verstand/Geist zu harmonisieren, um uns an ein ausgeglichenes Leben heranzuführen. All das sind in der vedischen Kultur Gründe, die Sonne zu ehren. Surya Namaskar ist ein hervorragender Weg eine perfekte Gesundheit zu erhalten, mentale Konzentration zu erhöhen und um das Erinnerungsvermögen und den Energiehaushalt zu stärken.

 

- Der Sonnengruß ist eine exzellente Kombination von Asanas, die durch vorwärts, rückwärts und seitliches Beugen den Körper optimal dehnen und strecken, von Pranayama, Meditation und Mantren für ein harmonisches Leben.

 

- Surya Namaskar reguliert Pingala (Surya Nadi), denjenigen Energiekanal, durch den die lebensspendende vitale Energie für ein ausgeglichenes Energiesystem auf physischer und mentaler Ebene fließt.

 

- Das Universum ist voller Energie. In der Natur, in der Nahrung, in der Luft - Prana ist überall. Es kommt auf uns an, wie wir diese Energie annehmen, erweitern und festhalten und wie wir sie verwenden, um uns weiter zu entwickeln.

 

- Mit Hilfe verschiedener Yogabewegungen und -stellungen und Pranayama können wir nicht nur unseren Energiehaushalt vergrößern, sondern auch lernen, ihn zu kontrollieren und sinnvoll zu verwenden.

 

- Surya Namaskar ist eine Kombination von Yogastellungen, Pranayama und Meditation.

 

- Surya Namaskar ist für diejenigen der richtige Weg, die perfekte Gesundheit und anhaltende Freude suchen.

 

Positive Auswirkungen von Surya Namaskar

• beruhigt

• macht gelassen

• beherrscht und unterstützt die Konzentration

• aktiviert und stärkt alle Körpersysteme, wie das Verdauungs-, Herz-Kreislauf-, Atmungs-, Immun- und Hormonsystem

• baut Giftstoffe im Körper ab

• erhöht die Körperflexibilität

• stärkt die Muskulatur

• bewirkt perfekte Gesundheit

• erhöht das Durchhaltevermögen

• erhöht die Lebensdauer

• formt ideal den Körper

• hilft überschüssiges Fett zu eliminieren

• hilft bei Menstruationsschmerzen

 

Gegenanzeigen

Surya Namaskar sollte nicht praktiziert werden bei Fieber, akuten Entzündungen und bei Leistenbruch. Menschen, die an Bluthochdruck oder Rückenschmerzen leiden und Schwangere sollten Surya Namaskar nur unter Führung eines qualifizierten Yogalehrers ausüben.

 

Zeitdauer

Die erste Woche 3 Runden, danach jede Woche um weitere 3 Runden steigern, bis zu 12 Runden täglich morgens und abends. Fortgeschrittene können Surya Namaskar bis zu 21 Runden morgens und abends praktizieren.

 

Am besten wird Surya Namaskar vor der Praxis von Asanas ausgeführt.