Kurs: Emotional Balance

Zeit: Mittwoch von 18.30 – 19.45 Uhr
Empfohlen für alle

Yoga ist eine alte indische Philosophie. Das Wort „Yoga“ stammt aus dem Sanskrit-Wort „yuj“ und
bedeutet „Vereinigung“. Laut Yoga-Philosophie bedeutet Yoga die Kontrolle der Modifikationen des
Gedankenfeldes, die letztendlich zu Moksha – Selbstrealisierung – führt. Das heißt also, dass Yoga zu
Moksha oder Selbstrealisierung führt.

Für Vergnügungen wollen wir so viel von dieser Welt, egal ob es sich dabei um die physische oder
spirituelle Welt handelt. Um diese unterschiedlichen Ziele zu erreichen benötigen wir einen
gesunden Körper. Ein starkes und ausgeglichenes Bewusstsein hilft dabei. Emotionen sind die Energie
des Bewusstseins. Diese Energien oder Kräfte sind die Ursache dafür, dass sich unser Bewusstsein
bewegt und unser Körper die verschiedensten Aktivitäten ausführen kann. Die emotionale Energie
findet sich im Körper in unterschiedlichen Formen wieder. In uns ist zum Beispiel eine Energie, die
uns motiviert und uns Mut gibt. Wenn diese Energie nicht ausgeglichen ist oder – mit anderen
Worten – außer Kontrolle gerät, dann verursacht sie Wut und Stress. Dasselbe passiert mit der
Energie, die Liebe und Hingabe hervorruft. Diese bringt Vergnügen, Glück, Zufriedenheit, Gesundheit,
positive Schwingungen sowie Progress und Berühmtheit mit sich. Wenn diese Energie jedoch nicht
unter Kontrolle oder nicht ausgeglichen ist, dann ruft sie Eifersucht und Ekel hervor. Im Yoga und
Tantra gibt es verschiedene Methoden und Techniken, um diese emotionale Energie zu beherrschen
und auszugleichen.

In diesem Kurs üben und lernen wir verschiedene Arten von Yoga-Positionen, Mudras, Pranayamas,
Yog Nidra, Mantras und Meditation sowie geheime Tantratechniken.

Der Suchende für ein gesundes, glückliches und begnadetes Leben kann von diesem Kurs
großmöglichsten Nutzen erlangen.